Finanzspritze für zweite Bläserklasse

Christoph und Martina Späth übergeben 2500 Euro-Spende für Musikprojekt mit Grundschülern.

ENDINGEN (rsz). Jedes Jahr spendet die Firma Späth 2500 Euro für einen guten Zweck. In diesem Jahr haben sich die Stadtmusik und die Stadt Endingen über eine Finanzspritze gefreut: Christoph und Martina Späth überreichten Bürgermeister Hans-Joachim Schwarz und Martin Baumgartner 2500 Euro für die zweite Bläserklasse der Grundschule am Erle. "Wir unterstützen das gerne, wenn junge Menschen ein Instrument spielen möchten", betonte Christoph Späth.

"Wir sind ein klein wenig vom Erfolg der ersten Bläserklasse überrollt worden", meine Schwarz, freute sich aber wie Martin Baumgartner über die große Resonanz. Für die erste Bläserklasse hatten sich knapp 20 Drittklässler angemeldet, rund 30 Drittklässler umfasst nun die zweite Bläserklasse. Und für die zweite Klasse einen kompletten Instrumentensatz zu besorgen, bedeutet einen gewissen finanziellen Aufwand, zumal spezielle Kinderinstrumente angeschafft werden müssen. Schwarz freute sich, dass die Stadt mit Michiel Oldenkamp einen Musiklehrer gefunden habe, der den Kindern das Spielen eines Instrumentes mit viel Geduld und Können beibringe.

Die Bläserklasse komme auch den Vereinen zugute, meinte Baumgartner. Es sei heute nicht mehr selbstverständlich, dass Kinder ein Instrument erlernten. Kommen die Kinder aus der Grundschule und können bereits ein Instrument spielen, können sie ihre Fähigkeiten im Verein weiter ausbauen, meinte Baumgartner.

"Endingen klingt und Sie helfen dabei", dankte Schwarz Christoph und Martina Späth für die Spende.

Artikel von Ruth Seitz-Wendel aus der Badischen Zeitung vom 15. Januar 2019

Ldt...
Ldt...