Jungmusiker und Stadtmusik-Ensembles beeindrucken bei Kirchenkonzert

Die Jugendkapelle und die Ensembles Just4Sax und die Klarinetten boten am Sonntagabend ein unterhaltsames Konzert in der Endinger Peterskirche

Ein Kirchenkonzert ist immer etwas Besonderes und da machte auch das Kirchenkonzert der Endinger Jugendkapelle am Sonntagabend keine Ausnahme. Zusammen mit dem Saxophon-Quartett "Just4Sax" und den "Klarinetten" der Stadtmusik boten die Jungmusiker in der voll besetzten Peterskirche ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Vor-Weihnachtskonzert. "Musik in der Kirche" war zugleich das letzte Konzert, das Dirigent Fabio Croce in Endingen leitete.

Der Auftakt gehört der Jugendkapelle. Das Konzert beginnt gewaltig, der Klang der Instrumente erfüllt sofort die ganze Kirche. "How to train your dragon" – Drachenzähmen leicht gemacht, die abwechslungsreiche Filmmusik des bekannten Animationsfilms, die der Engländer John Powell komponiert hat, präsentieren die Jungmusiker facettenreich, von leise berührend bis hin zu stürmisch, fast gewaltig.

Beeindruckendes Saxophonspiel

Außergewöhnliche Saxophonklänge, wie sie vermutlich nicht oft zu hören sind: "Just4Sax" zaubert mit "Sarabande & Courante" von Arcangelo Corelli eine ganz eigene Stimmung in die Kirche, bei Johann Sebastian Bachs "Air" scheinen die Töne gleichsam durch die Kirche zu schweben. Beschwingt und leicht klingt anschließend Mozarts "Menuett & Presto aus Divertimento Nr 14 KV 270. Variationen von "Stille Nacht" lassen das bekannte Weihnachtslied vertraut und doch seltsam unbekannt ertönen.

Souveräne Jungmusiker

Dann gehört die Peterskirche wieder den Jugendmusikern: "The Story of King Arthur" führt die Zuhörer geradewegs ins Mittelalter zur Legende um König Artus. Der belgische Komponist Filip Ceunen skizzierte die berühmte Sage in drei übergehenden Sätzen – Camelot, der Heilige Gral und Excalibur – und hat damit ein spannendes Werk geschaffen, wie Jungmusiker Marius Vogel erklärt, der das Publikum selbstsicher und charmant durchs Programm der Jugendkapelle führt.

Weihnachtlich und berührend dann "Sketches on a french Carol" nach einem Arrangement von Bryan Kidd, einigen vielleicht bekannt als französisches Weihnachtslied. Das Stück beginnt fein und leise, gewinnt dann immer mehr an Dynamik und Klangfülle, bevor es wieder still und leise endet.

Mit viel Ausdruck und exaktem Spiel

Zwei Sätze der Romanian Christmas Suite, in einem Arrangement von Ioan Dobrinescu, russische Volkslieder und Tänze, arrangiert von Josef Bönisch, und Londonderry Air, arrangiert von Mike Walton – "die Klarinetten" präsentieren sich unter der Leitung von Fabio Croce abwechslungsreich und vielseitig. Das Ensemble der Stadtmusik besticht durch Ausdruck und Exaktheit.

Dank an scheidenden Dirigenten

Die Jugendkapelle setzt mit "Crossroads" von Michael Oare den Schlusspunkt unter das Programm und verabschiedet sich nach anhaltendem Beifall mit einer witzigen und beschwingten Zugabe – der Country Polka von Luigi di Ghisallo – vom Publikum und von Fabio Croce, dem Pfarrer Jürgen Schindler und Bettina Stumpf-Maroska in Vertretung von Bürgermeister und Stadtmusikpräsident Tobias Metz für die gute Zusammenarbeit danken.

Info: Zur hören sind die Endinger Jungmusiker noch einmal am ersten Weihnachtsfeiertag, wenn sie bei Einbruch der Dunkelheit in der Innenstadt von Brunnen zu Brunnen ziehen und Weihnachtslieder spielen (Start gegen 16.30 Uhr). Davor spielen die Jungmusiker im Haus St. Katharina.
 
2019 12 16 Jungmusiker und Stadtmusik Ensembles beeindrucken bei Kirchenkonzert 02
 
2019 12 16 Jungmusiker und Stadtmusik Ensembles beeindrucken bei Kirchenkonzert 03
 

Artikel von Ruth Seitz-Wendel aus der Badischen Zeitung vom 16. Dezember 2019

Ldt...
Ldt...