Blockflötenensemble der Stadtmusik präsentierte „Die Zauberflöte“ in der Kornhalle

Blockflötenensemble der Stadtmusik Endingen präsentierte "Die Zauberflöte" in der Kornhalle.

ENDINGEN. Das Blockflötenensemble der Stadtmusik Endingen hat in der Kornhalle ein Konzert gegeben. Musik von Mozart stand für den Auftritt der fünf jungen Musiker unter der Leitung von Elke Beyer-Johannböke im Programm, unter anderem mit Arien aus der Oper "Die Zauberflöte".

Zwei Divertimenti von Wolfgang Amadeus Mozart machten den Anfang, mit gemäßigtem Tempo beim "Contredance en Rondeau" und deutlich schneller beim "Allegro molto". Die Arie "Das klinget so herrlich" aus der Oper "Die Zauberflöte" wurde in einer Bearbeitung aus der Reihe "Easy recorder Quartett" vorgestellt. Sie erklang dann noch einmal, und zwar in der Kurzfassung der Oper.

Die Musik aus der Zauberflöte stand im Mittelpunkt des Abends. Die jungen Musiker stellten den Inhalt der Oper mit kurzen Texten vor und spielten die Arien mit ihren jeweiligen Herausforderungen. Sie waren mit Konzentration bei der Sache und verloren auch bei kleinen Fehlern nicht die Freude an der Musik.

Das Publikum bedankte sich mit Applaus bei den jungen Musikern und wurde mit einer Zugabe belohnt. "Was wäre Mozart ohne die "kleine Nachtmusik", sagte Elke Beyer-Johannböke. Das bekannte Mozart-Werk hatte das Blockflötenensemble bereits bei seinem Konzert im vergangenen Jahr aufgeführt. "Sie können die Fortschritte hören", sagte die Ausbilderin, und das Publikum bestätigte, dass die jungen Musikerinnen und Musiker seitdem wieder viel gelernt haben. Mitwirkende waren Anneli Vollherbst und Pia Wendel (beide Sopran- und Tenorblockflöte), Boroka Sarközi (Altblockflöte), Jonathan Abele (Alt- und Tenorblockflöte) und Luise Koch (Alt- und Bassblockflöte).

Artikel von Illona Hüge aus der Badischen Zeitung vom 16. Februar 2017

 

Loading...
Loading...